Marktplatz Kultur und Schule in MV im Landkreis Vorpommern-Rügen/Stralsund

Am 26. November 2015 findet der erste „Marktplatz Kultur und Schule in MV“ in sechs Landkreisen/Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern statt. Marktplatzorte sind Stralsund, Anklam, Mestlin, Waren, Rostock und Schwerin.

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, an dem „Marktplatz Kultur und Schule in MV“  teilzunehmen, der am Donnerstag, den 26. November 2015 von 16.00 – 18.00 Uhr in der Stadtbibliothek Stralsund, Badenstraße 13, 18437 Stralsund stattfindet.

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, hat die Schirmherrschaft über den „Marktplatz Kultur und Schule in MV“ übernommen. Der Marktplatz Kultur und Schule in MV wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Bei uns in Mecklenburg-Vorpommern gibt es ein breites Spektrum von Kulturangeboten, Angeboten Kultureller Bildung und zahlreiche engagierte Schulen. Doch wie finden in einem Flächenland mit weiten Wegen und geringer Bevölkerungsdichte die richtigen Partner aus Kultur und Schule zueinander? Die Veranstaltung möchte direkt vor Ort, im Landkreis Vorpommern-Rügen, in Stralsund Kultur und Schule miteinander ins Gespräch bringen und Kooperationen zwischen Kultureinrichtungen/Künstlern und Schulen initiieren. Verbindliche Vereinbarungen („Absichtserklärungen“) für die gemeinsame Umsetzung guter Projektideen sind das Ziel der Veranstaltung.

Unter dem Motto „Anbieten, Suchen, Finden…“ können Sie verschiedene Schulen und ihre Vertreter sowie auch Kultureinrichtungen oder einzelne Künstler kennenlernen, deren Angebote und Gesuche prüfen, selbst etwas Konkretes anbieten und suchen und einen oder mehrere Partner für Ihr Projektvorhaben finden.

Ausschreibung – Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesweiter Wettbewerb für “Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern” ist gestartet
Glawe: Wettbewerb gibt Starthilfe zur Vermarktung innovativer Konzepte der Kreativschaffenden – jeder kann mitmachen

Nr. 292/15-21.08.2015-WM-Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Ab sofort können sich Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft für den Wettbewerb „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ bewerben. Gesucht werden Selbstständige, freiberuflich Tätige, Unternehmen und Gründer aus allen Bereichen. „Mit dem Wettbewerb wollen wir die Kultur- und Kreativschaffenden mit Unternehmergeist in unserem Land ermutigen und unterstützen, ihre Ideen, Dienstleistungen und Produkte stärker in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Ideen noch im Anfangsstadium oder bereits umgesetzt sind. Jeder kann mitmachen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.

Ausgezeichnet werden bis zu zwölf Kreativschaffende, die mit ihren Ideen, Geschäftstätigkeiten oder einem besonderen Unternehmergeist überzeugen. Die Gewinner erhalten die Auszeichnung als „Kreativmacher MV“ und werden dann ein Jahr lang von Mentoren begleitet. Außerdem nehmen die Preisträger gemeinsam an Workshops teil, machen Impulsreisen zur Startup-Szene in Deutschland sowie zu Unternehmen anderer Branchen in der Region. Weiteres Ziel des Wettbewerbs ist es, die Teilnehmer in ihrem kreativ-unternehmerischen Handeln zu unterstützen, sie untereinander zu vernetzen und für potenzielle Kunden und Kooperationspartner sichtbarer zu machen. „Die Ausgezeichneten profitieren vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch in der Gruppe, können Kooperationen innerhalb und außerhalb der eigenen Branche aufbauen. Der Wettbewerb gibt eine Starthilfe, dass aus den kreativen Ideen von heute wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen entstehen, die am Markt platziert werden können“, sagte Glawe.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Antragsberechtigt sind freiberuflich oder privatwirtschaftlich tätige Akteure und Absolventen von Hochschulen aus Mecklenburg-Vorpommern. Voraussetzung ist eine schriftliche Bewerbung, bestehend aus einer Beschreibung der Idee und Geschäftstätigkeit, einem Motivationsschreiben und einem kurzen Lebenslauf. Bewerbungen sind bis zum 04. Oktober 2015 möglich. Organisatoren des Wettbewerbs „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ sind das u-institut aus Bremen. Das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern fördert das einjährige Projekt mit rund 100.500 Euro.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.kreativmacher-mv.de zu finden, so z. B. der diesjährige Wettbewerbsaufruf und das weitere Verfahren, drei Kurzporträts von Teilnehmern/Gewinnern des ersten Projektdurchlaufes 2014/2015 sowie ein Porträt des begleitenden Projekt- und Beraterteams.

Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpom­mern

In Mecklenburg-Vorpommern ist die Branche der Kultur- und Kreativwirtschaft durch viele Kleinstunternehmen und freiberuflich Tätige geprägt. Laut Statistischem Amt sind es hierzulande mehr als 3.000 steuerpflichtige Unternehmen mit rund 10.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Als Kultur- und Kreativwirtschaft werden Unternehmen bezeichnet, die überwiegend erwerbswirtschaftlich agieren und sich mit Schaffung, Produktion, Verteilung und der medialen Verbreitung von kulturellen oder kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen. Das Wirtschaftsfeld wird in elf Teilmärkte eingeteilt, unter anderem gehören die Musikwirtschaft, die Medienwirtschaft, der Markt für Darstellende Künste und der Werbemarkt dazu.