Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Rügen wählt neuen Vorstand

Vorpommern/Stralsund. In seiner ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, dem 9. Mai wählte der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Rügen e.V. einstimmig einen neuen Vorstand. Neben Marion Schael (kaufmännische Leiterin Kunstmuseum Ahrenshoop e.V.) und Ulrich Frohriep (Schriftsteller) ist Tanja Pfefferlein (Theater- und Literaturwissenschaftlerin) als stellvertretende Vorsitzende neu hinzu gekommen. Als Leiterin der Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen engagiert sich Tanja Pfefferlein bereits vielfältig im Kunst- und Kulturbereich des Landkreises und auch darüber hinaus.

Zu ihrer neuen Aufgabe meint sie: „Zugegeben, mein erster Gedanke zum Vorschlag, im Kunst- und Kulturrat V-R den stellvertretenden Vorsitz zu übernehmen war: noch ein Verein, noch eine Funktion, noch ein Ehrenamt? Ziel, Aufgabe und Chance der Kunst- und Kulturräte sehe ich darin, sich – gut vernetzt, im Austausch und gemeinsam mit den Kulturschaffenden der Region – einzumischen, sich einzubringen und Kultur-/Politik mitzugestalten. Das liegt auch mir am Herzen, das möchte ich unterstützen. Deswegen nehme ich die Wahl gerne an und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Auch Marion Schael begrüßt die erfolgreiche Neuwahl des Vorstandes und betont: „Nach der erfolgreichen vierten Regionalkonferenz in Stralsund, im Zusammenhang mit dem kulturpolitischen Leitlinienprozess in Mecklenburg-Vorpommern, besteht die große Chance Kunst und Kultur zu stärken und den Kulturräten in den Landkreisen mehr Bedeutung zukommen zu lassen.“

Ihr Aufruf: „Mitmachen und in der Gemeinschaft was bewegen!“

Vorstandsvorsitzende des Kunst- und Kulturrates Vorpommern-Rügen e.V.
v.l.n.r. Tanja Pfefferlein, Marion Schael, Ulrich Frohriep